Soft Lipolyse mit PPC

bew√§hrt ‚ÄĘ einfach ‚ÄĘ schonend

Wirkmechanismus

L√§stige umschriebene Fettdepots an H√ľfte, Po, Bauch, Oberschenkel, Kinn und die kleinen H√§ngeb√§ckchen im Gesicht, die sog „Champagnerb√§ckchen“, k√∂nnen mit Hilfe der Soft-Lipolyse erfolgreich therapiert werden.1997 erstmals in Brasilien angewandt, wird die Soft-Lipolyse in Deutschland seit √ľber einem Jahrzehnt eingesetzt und darf als ein bew√§hrtes Verfahren angesehen werden. Der Wirkstoff PPC (Phophatidylcholin) wird seit 20 Jahren in der Notfallmedizin zur Therapie von Fett-Embolien eingesetzt. Wird PPC zur K√∂rpermodellation verwendet, wird es direkt in die st√∂renden Fettdepots eingespritzt. PPC greift die Oberfl√§che der Fettzellen an, die Fetttr√∂pfchen entweichen und werden je nach Gr√∂√üe √ľber die Niere oder die Leber ausgeschieden. Untersuchungen zeigen, dass es dabei zu keiner krankhaften Erh√∂hung der Blutfettwerte noch zu einer Belastung der Leber kommt. Die Fettzelle selbst wird abgebaut. Die Haut √ľber den behandelten Arealen zieht sich selbst√§ndig zur√ľck, sodass sie hinterher straffer und glatter ist. Meist sind 2-6 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen notwendig um ein gew√ľnschtes Ergebnis zu erzielen. W√§hrend dieser 6 Wochen ist es sehr wichtig, dass auf schnell wirksame Kohlehydrate (Zucker, Schokolade, Wei√ümehl, Bier, Coffein, Kartoffeln) verzichtet wird, da diese durch eine Erh√∂hung des Insulinspiegels im Blut das Ausscheiden der freien Fetttr√∂pfchen erschweren, und diese in noch gesunde Fettzellen wieder eingelagert werden. Wer sich f√ľr diese Therapie entscheidet muss entscheidend zum Erfolg mittragen.

Einsatzgebiete

Die Soft-Lipolyse, so stellt sich immer mehr heraus, ist bei „schwabbeligem“ Fett und im Gesicht erfolgreicher als bei eher festem Fettdepot. Hier eignet sich die Kryolipolyse (siehe dort) mehr.

Mögliche Komplikationen

Eine Rötung, kleinere Hämatome (blaue Flecken) und eine Schwellung, die durchaus 3-4 Tage anhalten kann, sind eigentlich die Regel. Viel selterner entstehen kleine Fettzysten, die meist nicht sichtbar, sondern nur tastbar sind. Diese verschwinden in der Regel nach Wochen von ganz allein. Allergische Reaktionen sind eine Seltenheit.